Corporate Compliance

Virtusa wendet die folgenden internen Richtlinien an, um sicherzustellen, dass wir unser Unternehmen auf ethische Art und Weise führen.

Whistleblowing-Richtlinien

Diese Richtlinien legen dar, wie unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Bedenken über Fehlverhalten oder Missstände am Arbeitsplatz äußern können. Sie zielen darauf ab, Offenheit zu fördern, sodass Bedenken intern geäußert werden können, ohne dass ein Mitarbeiter oder Mitarbeiterin Konsequenzen fürchten muss.

Kodex für geschäftliches Verhalten und Ethik

Dieser Kodex legt die Verpflichtung von Virtusa zur ethischen Führung unseres Unternehmens sowie den Verhaltensstandard fest, der von unseren Mitarbeitern und Geschäftsführern erwartet wird.

Richtlinien gegen Sklaverei und Menschenhandel

Diese Richtlinien spiegeln die Verpflichtung von Virtusa wider, Transparenz in unserem Unternehmen sicherzustellen und unseren Ansatz zur Bekämpfung der modernen Sklaverei entlang unserer Lieferketten zu gewährleisten. Die Richtlinien legen die Rollen, Verantwortlichkeiten und vorgeschriebenen Reaktionen von Virtusa-Mitarbeitern fest, falls sie irgendwo einen Fall von moderner Sklaverei vermuten.

Personalbeschaffungs-Richtlinien

Diese Richtlinie legt die Personalbeschaffungsrichtlinie von Virtusa fest, einschließlich der Durchführung von Arbeitsfreiheitsprüfungen für alle Mitarbeiter im Sinne des Schutzes gegen Menschenhandel oder Zwangsarbeit. Wir führen Job-Rotationen durch, damit kein Mitarbeiter über einen längeren Zeitraum auf eine bestimmte Aufgabe beschränkt ist.

Erklärung gemäß des Modern Slavery Acts

Diese Erklärung wird gemäß S. 54 des Modern Slavery Act 2015 („Modern Slavery Act“) vorgelegt. Diese Erklärung legt dar, welche Schritte Virtusa UK Limited für sich selbst und seine verbundenen Unternehmen unternommen hat und weiterhin unternimmt, um sicherzustellen, dass moderne Sklaverei – einschließlich Menschenhandel, Kinderarbeit, Zwangsarbeit, Missbrauch am Arbeitsplatz und häusliche Sklaverei („moderne Sklaverei“) – nicht innerhalb unserer Lieferkette oder unseres Unternehmens vorkommt.

UK-Steuerstrategie von Virtusa

Diese steuerliche Strategie wird in Übereinstimmung mit Absatz 16 (2), Anhang 19 des Finance Act 2016 veröffentlicht.

Lieferanten-Richtlinien

Die Lieferanten-Richtlinien legen die Standards und Praktiken fest, die unsere Lieferanten in den Bereichen Menschenrechte, Arbeit, Umwelt und Geschäftsethik einhalten müssen.

Virtusas Richtlinie zu Menschenrechten

In dieser Richtlinie wird dargelegt, wie Virtusa ihre Verantwortung für die Achtung der Menschenwürde und -rechte in Bezug auf ihre Mitarbeiter, Lieferanten, Kunden und Gemeinden nachkommt. Gemäß unseren zentralen Unternehmenswerten Leidenschaft, Innovation, Respekt und Leadership (PIRL, passion, innovation, respect and leadership) tolerieren wir keine Menschenrechtsverletzungen und beteiligen uns nicht an Aktivitäten, die Menschenrechtsverletzungen in unserem Betrieb oder in unserer Lieferkette.

Nachhaltigkeits-Richtlinien

Virtusas Nachhaltigkeitsrichtlinie

Aktualisiert am 1. Juli 2021

Virtusas Soziale Verantwortungsrichtlinien

Aktualisiert am 1. Juli 2021

Virtusas Umwelt-, Gesundheits- und Sicherheitsrichtlinien

Aktualisiert am 1. Juli 2021

Virtusas Umweltverantwortungsrichtlinien

Aktualisiert am 1. Juli 2021