Wir, die Virtusa DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz und Ungarn), setzen uns von Mitbewerben ab, indem wir für die Umsetzung von Aufgaben nicht nur fachliche oder technische Expertise einsetzen, sondern auch Wissen und Erfahrungen über betriebliche Kernprozesse in die Aufgabe einbringen. Wie wir am Beispiel der Branchen Banken, Versicherungen und Telcos an vielen Projekten bereits erfolgreich gezeigt haben, legen wir größten Wert auf fachliche Durchdringung von branchenspezifischen kaufmännischen Themen, um deren Prozesse besonders zu berücksichtigen. Dazu zählen vorrangig Vertrieb, Rechnungswesen, Planung und Reporting, und zwar in ihren branchenspezifischen Ausprägungen.

Virtusa DACH hat für diese Branchen bereits einen hohen Anteil an Projekten verschiedener Größenordnungen, nationale und internationale durchgeführt. Diese fordern und fördern unsere Beraterkenntnisse über Prozesse und deren Branchen-Ausprägung. Davon profitieren Sie als Kunde, indem sie nicht nur auf funktionales Wissen oder technisches Expertenwissen zurückgreifen können, sondern auch auf unsere methodische Versiertheit und Vertrautheit mit ihren branchenspezifischen Anforderungen.

SAP Services

Wir bieten Ihnen lösungsorientierte und pragmatische Unterstützung in Projekten unterschiedlichster Ausprägung – denn kein Projekt gleicht dem anderen.
Das unabdingbare Fundament erfolgreicher Zusammenarbeit bildet dabei immer unser Service-Credo:
“Präzision erfordert Kompetenz”.

So beraten wir auf Basis von bereichs- und themenspezifischer fachlicher Expertise ohne dabei gesunden Pragmatismus aus den Augen zu verlieren. Konsequenterweise legen wir einen Beratungsfokus auf Bereiche mit betonter Erfahrungstiefe und erfolgreicher Umsetzungshistorie!

Als beratender Partner können wir Sie in folgenden Themenbereichen aktiv unterstützen:

SAP für Versicherungen

Eine unserer Kernkompetenzen ist die Implementierung von branchenspezifischen SAP-Modulen, insbesondere SAP für Versicherungen, wobei wir allgemein als De-facto-Marktführer angesehen werden.

SAP für Versicherungen

Eine unserer Kernkompetenzen ist die Implementierung von branchenspezifischen SAP-Modulen, insbesondere SAP für Versicherungen, wobei wir allgemein als De-facto-Marktführer angesehen werden. Unsere umfassende Kenntnis der Software, unsere Implementierungserfahrung und unser umfangreiches Wissen über die zugrunde liegenden Geschäftsprozesse werden auch weiterhin unsere Position im Beratungsmarkt stärken.

SAP-Implementierungen sind Standardlösungen. Aber was genau bedeutet das Wort “Standard”?

  • Bezieht es sich auf die Technologie oder die Prozesse?
  • Was ist die Beziehung zwischen Anpassung und Kundenerweiterungen, wenn wir über die Implementierung von Standardsoftware sprechen?
  • Welche Integrationsprobleme sind zu bedenken, wenn die SAP- und SAP-fremde Komponenten kombiniert werden müssen?
  • Welche Prozesse müssen vereinheitlicht werden, und wie kann dies geschehen?
  • Was sind bewährten Implementierungsstrategien?
  • Und schließlich: Gibt es eine standardisierte Methode für die Implementierung selbst?

Unsere langjährige Projekterfahrung hat uns gezeigt, dass die Implementierung von SAP standardisiert werden kann. Der Einsatz bewährter Methoden erhöht die Effizienz der Projekte. Durch die Zusammenarbeit mit unseren Beratern bei der Entwicklung von SAP-Lösungen können wir Sie bei der Umsetzung der Standardisierung in Ihrer Organisation unterstützen.

Learn more

SAP für Telekommunikation

Mit dem SAP-Modul IS-T (Industrial Solution-Telecommunication) haben Sie von der Abrechnung bis zum Forderungsmanagement alle Prozesse strukturiert im Griff.

 

SAP für Telekommunikation

SAP IS-T

Mit dem SAP-Modul IS-T (Industrial Solution-Telecommunication) haben Sie von der Abrechnung bis zum Forderungsmanagement alle Prozesse strukturiert im Griff.

SAP ICM

SAP ICM ist eine branchenübergreifend konzipierte Lösung, um unter anderem vermittlerbezogene Stammdaten, Konditionen und Prozesse zur Provisionsberechnung und Abrechnung abzubilden.

Learn more

SAP für Bank- und Finanzdienstleister

Eine unserer Kernkompetenzen ist die Planung, Vorbereitung und Einführung von SAP S/4HANA Finance bei Finanzdienstleistern.

SAP für Bank- und Finanzdienstleister

SAP FS-CML

SAP FS-CML ist die SAP-Lösung für die Verwaltung von Hypotheken-, Policen-, Schuldschein- und sonstigen Darlehen.

SAP FSCM-TRM

Treasury and Risk Management ist die SAP-Lösung für die Verwaltung von Kapitalanlagen sowie für deren Analyse und Riskobewertung.

Learn more

Delivery

Unser erfahrenes und zertifiziertes Projektmanagementteam unterstützt Sie von der Planung, über die Durchführung und das Controlling bis hin zum Projektabschluss ihres SAP Programms / Projektes, unter Anwendung einer für Sie passenden Projektmethodik – egal ob Wasserfall, Agile oder Hybrid.

Delivery

S/4 Hana

Eine unserer Kernkompetenzen ist die Planung, Vorbereitung und Einführung von SAP S/4HANA Finance bei Finanzdienstleistern.

S/4 Hana

SAP In-/Exkasso für Versicherungen

Eine unserer Kernkompetenzen ist die Implementierung von SAP Collections & Disbursements (SAP FS-CD) für Versicherungen. Zudem stellen wir seit 12 Jahren die Trainer für die SAP AG in diesem Bereich.

SAP In-/Exkasso für Versicherungen

Payment Solutions & AMS

Mit unseren SAP Payments Produkten bieten wir unseren Kunden innovative und zukunftssichere Lösungen für den Bereich der Banken-Kommunikation ohne zusätzliche und kostspielige Middleware-Komponenten.

Payment Solutions & AMS

Der Electronic Banking Internet Communication Standard – kurz: EBICS – als attraktiver Electronic Banking Standard für Kunden des europäischen Kreditgewerbes erfüllt auf hohem Sicherheitsniveau die aktuellen Anforderungen an eine moderne und flexible Bankenkommunikation. Als offener Standard steht dieses Verfahren allen Ländern zur Verfügung.

Learn more

Unsere Perspektive

Präzision erfordert Kompetenz.

Als Beratungs- und Systemintegrationsunternehmen fühlt sich Virtusa der systematischen Verbesserung der Leistungsfähigkeit unserer Kunden verpflichtet. In der sich schnell verändernden Technologiebranche erreicht Virtusa dies durch das Motto Expertise3, das wir als:

  • herausragendes Prozesswissen,
  • ausgezeichnetes Verständnis für Technologie und
  • gezielten Einsatz von Methoden definieren.

Wir sind durch engen Austausch und ständige Kommunikation mit SAP-Entwicklungsteams auch mit den neuesten Entwicklungen in der SAP-Software auf dem aktuellen Stand.

Wir waren unter anderem verantwortlich für die nordamerikanischen Ergänzungen zu den Branchenlösungen. Die von uns bei unserem riesigen Kundenstamm ermittelten, häufig vorhandenen Entwicklungsanforderungen sind darin eingeflossen

Prozessberatung

Unsere Aufgabe als Beratungs- und Systemhaus ist, die Effizienz unserer Kunden durch Implementierung der Standard-Prozesse, Software- und Betriebsmodelle zu optimieren.

Schadenmanagement

Komplexe Themen, die eine Vielzahl von Geschäftsprozessen beeinflussen, erfordern Geschick und Erfahrung, um sicherzustellen, dass die organisatorische Veränderung erfolgreich ist.

Schadenmanagement

Komplexe Themen, die eine Vielzahl von Geschäftsprozessen beeinflussen, erfordern Geschick und Erfahrung um sicherzustellen, dass die organisatorische Veränderung erfolgreich ist. Die Vereinheitlichung und Straffung von Schadenmanagementprozessen ist eines dieser Themen.

Eine erfolgreiche Schadentransformation hat einen bedeutenden Einfluss auf die Wertschöpfungskette, auf die Kundenbeziehungen und die Kundenzufriedenheit. In einem sich rasch wandelnden Versicherungsmarkt hat die erfolgreiche Implementierung von optimierten und Standard-Prozessen einen wesentlichen Einfluss auf die finanzielle Leistungsfähigkeit und die Wettbewerbsfähigkeit einer Organisation.

Wir unterstützen unsere Kunden von Anfang bis Ende, beginnend mit der Anforderungsanalyse über Anwendungsfall- und konzeptionelle Analyse bis hin zur kaufmännischen und technischen Umsetzung. Interessiert? Wir würden uns freuen, einen Workshop für Sie zu arrangieren und Ihnen praktische Beispiele zu zeigen, wie effizientes Schadenmanagement heute wirklich sein kann.

Provisionsmanagement

SAP ICM ist eine branchenübergreifend konzipierte Lösung, um unter anderem vermittlerbezogene Stammdaten, Konditionen und Prozesse zur Provisionsberechnung sowie deren Abrechnung abzubilden.

Provisionsmanagement

Die Pflege langfristiger Geschäftsbeziehungen mit Vertriebspartnern und die Motivierung umsatzstarker Mitarbeiter sind wichtige Voraussetzungen, damit ein Unternehmen sich eines kontinuierlichen Wachstums erfreuen kann. Dies erfordert einen integrierten Vertriebsmanagementansatz und eine Provisionsmanagementstruktur, welche die gesamte Wertschöpfungskette abbildet.

Als Virtusa unterstützen wir unsere nationalen und internationalen Kunden aus unterschiedlichen Branchen bei der Entwicklung von Lösungen in den folgenden Bereichen.

Verteilungsmodelle:

Eine Vertriebsstrategie sollte sich alle Vertriebskanäle zunutze machen und Vertreter und deren Vergütungsmodelle unterstützen. Das Zusammenwirken mehrerer Beteiligter innerhalb einer Vertriebsstruktur ist häufig ein wichtiges Kriterium für den erfolgreichen Geschäftsabschluss. Entsprechend ist die systemseitige Abbildung hinsichtlich der Verteilung von leistungsabhängiger Vergütung für alle Beteiligten von großer Bedeutung. Dies kann sich auf Differenzprovision, Superprovision oder jegliche anderen Formen der Vergütungsverteilung von direkt oder indirekt am Geschäftsvorfall beteiligten Personen beziehen.

Auf Basis unserer weitreichenden Expertise im Umfeld des Provisionssystems unterstützen wir Sie bei der Erstellung Ihrer unternehmensspezifischen Verteilungsmodelle. Hierbei berücksichtigen wir Ihre persönlichen Anforderungen und nutzen unsere umfangreiche Erfahrung, um für Sie ein individuelles Modell zur Verteilung leistungsabhängiger Vergütung zu schaffen.

Incentive- und Vergütungsmodelle:

Ein Vergütungsmodell sollte auf den Bedürfnissen des Marktes aufbauen und gleichzeitig die strategischen Ziele des Unternehmens stützen. Es sollte Ziele festlegen, Kostentransparenz bieten und sich auf Prozesse konzentrieren, die für die Organisation einen Mehrwert bieten.

Wir als Virtusa besitzen aufgrund zahlreicher Implementierungen des SAP ICM Systems umfangreiches Expertenwissen hinsichtlich verschiedener Vergütungsmodelle in diversen Branchen. Entsprechend bieten wir Ihnen auf Basis unserer weitreichenden Erfahrungen Unterstützungsleistungen im Bereich Ihrer Vergütungsmodelle an. Hierbei ist es unerheblich, ob Sie bereits ein individuelles Vergütungsmodell im Einsatz haben und diese optimieren möchten oder einen Partner suchen, der Ihnen beim Entwurf eines solchen beratend zur Seite steht.

Rechnungswesen

Die Buchführung von Finanzdienstleistern ist an besondere Buchführungsrichtlinien und Informationspflichten gebunden. Wir unterstützen unsere Kunden bei der Entwicklung von Lösungen in diesem Bereich.

Rechnungswesen

Die Buchführung von Finanzdienstleistern (insbesondere für Versicherungsunternehmen) ist an besondere Buchführungsrichtlinien und Informationspflichten gebunden.

Die zunehmende Globalisierung und der Druck, innerhalb kürzerer Zeiträume Abschlüsse zu erstellen, lässt die Anforderungen in Bezug auf die Qualität der Buchführungsprozesse steigen.

Wir unterstützen unsere Kunden bei der Entwicklung von Lösungen in den folgenden Bereichen:

  • NewGL- und IFRS-Migration und -Implementierung

Die Einflüsse von Landscape, SAP-Instanzen, -Versionen und -Technologien machen es unabdingbar, eine passende New General Ledger (NewGL)-Migrationsstrategie zu wählen. Wir bieten spezialisierte Dienstleistungen rund um die NewGL-Migration, sowie die Implementierung von IFRS Anforderungen, in enger Zusammenarbeit mit den entsprechenden Wirtschaftsprüfern der Finanzdienstleister an.

  • Parallele Buchführung

Wir bieten Services für schnelle Abschlüsse oder kurze Abschlusszyklen durch Prozessoptimierung, einer Kombination von aktuellen und geschätzten Daten, Vorhersagen und monatlicher Abschlüsse.

  • Versicherungs-relevante Buchführung

Wir bieten Services für die Berechnung von Rücklagen, Jahresbilanzen und Gewinn- und Verlust-Rechnung, die Verrechnung mit Serviceanbietern und die Durchführung der jährlichen Kostenverteilung.

  • Auswertung für Kontrollgremien und Aufsichtsbehörden

Wir bieten unseren Kunden Beratung und Spezialwerkzeuge an, um Prozesse zu beschleunigen und Kosten zu minimieren. Nutzen Sie unsere jahrelange Erfahrung, die wir in unzähligen Projekten mit Kunden wie beispielsweise der Zurich, Gothaer und dem HDI gesammelt haben.

Zahlungsprozesse

Kundenintegration, Prozessoptimierung und Veränderungen beim internationalen Zahlungsverkehr stellen hohe Anforderungen an die Nebenbuchhaltung einer Versicherung.

Zahlungsprozesse

Kundenintegration, Prozessoptimierung und Veränderungen beim internationalen Zahlungsverkehr stellen hohe Anforderungen an die Nebenbuchhaltung einer Versicherung. Die Zentralisierung der Zahlungsprozesse eines Unternehmens bedeutet, dass Transparenz über unterschiedliche Prozesse und Lines of Business (Leben, Komposit, Kranken) hinweg erforderlich ist. Wir bieten Lösungen, die zu einem integrierten Prozess führen und auf die besonderen Anforderungen Ihres Unternehmens zugeschnitten sind. Die Integration heterogener Anwendungen ist dabei erfahrungsgemäß eine der größten Herausforderungen.

Wir unterstützen unsere Kunden bei der Entwicklung von Lösungen in folgenden Bereichen:

  • Strategieplanung, Machbarkeitsstudien und Integrationsanalyse
  • Konzeption/Business Blueprint
  • Integration der Prozesse im Unternehmen
  • Kundenintegration in Ihre Prozesse, auch über Web-basierte Lösungen

Virtusa hat langjährige Erfahrung auf diesem Gebiet und wir können Sie mit unserem Fachwissen unterstützen. Mit ausgefeilter Strategieplanung, Projektmanagement, Implementierung und Qualitätsmanagement unterstützen wir Sie auf Ihrem ganz individuellen Weg. Dabei behalten wir immer die zukünftigen Anforderungen an Ihre Organisation im Auge.

SEPA 2.0

Auf dieser Seite wird dargestellt, welche Möglichkeiten Unternehmen haben, um die Vorteile von SEPA voll auszuschöpfen.

SEPA 2.0

Für Unternehmen hat die Einführung von SEPA mit dem Start am 1. Februar 2014 – bzw. 1. August 2014 – zunächst viel Aufwand bedeutet. Unternehmen haben in vielen Fällen nicht die Vorteile von SEPA wahrgenommen. In diesem Whitepaper wird dargestellt, welche Möglichkeiten Unternehmen haben, um die Vorteile von SEPA voll auszuschöpfen.

Durch Nutzung der vorhandenen Funktionalitäten und Standards lassen sich Kosten sparen und (Zahlungsverkehrs)-Prozesse optimieren. Dazu können definierte Standards und Funktionalitäten genutzt werden. Die einfach erreichbaren und naheliegenden Ziele werden umgesetzt: Reduzierung der Einreichfristen, Nutzung von Bankenrückmeldungen, Schaffung von transparenten Bankgebühren, XML als strategisches Zahlungsträgerformat sind einige der Themen, die von Unternehmen aufgegriffen werden.

Diese Themen werden in diesem Whitepaper beleuchtet und mögliche Auswirkungen für Unternehmen – und wie diese davon profitieren können – dargestellt.

Code of Conduct

Durch diesen neuen Branchenstandard für Datenschutz ermöglichen die Versicherer Ihren Kunden mehr Transparenz darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert.

Code of Conduct

Die große Mehrheit der deutschen Versicherungsunternehmen ist dem vom GDV definierten Datenschutzkodex Code of Conduct (CoC) bereits beigetreten. Durch diesen neuen Branchenstandard für Datenschutz ermöglichen die Versicherer Ihren Kunden mehr Transparenz darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert.

Der Weg zur Realisierung der CoC Anforderungen im Unternehmen ist allerdings bei vielen noch nicht geebnet- Häufig fehlt es an konkreten Umsetzungsplänen bzw. die Realisierung zum Sperren und Löschen der personenbezogenen Daten hat noch nicht begonnen.

Das nebenstehende Whitepaper skizziert CoC zunächst kurz und beschreibt dann die Chancen und Herausforderungen dieser neuen Datenschutzstandards. Im Anschluss wird der Schwerpunkt von CoC für die IT, das Sperren und Löschen von personenbezogene Daten in den relevanten Systemen, erläutert und mögliche Umsetzungsszenarien skizziert. Abschließend stellt das Whitepaper kurz die Services vor die Virtusa anbietet, um Sie bei den Herausforderungen bei CoC Vorstudien oder CoC Implementierungsprojekten zu unterstützen.

Unsere Spezialisten haben reichhaltige Erfahrung im Umgang mit CoC und unterschiedlichsten IT-Landschaften bei Versicherern und können Sie daher individuell beraten, um zügig entsprechende Aktivitäten im Einklang mit Ihrer IT umzusetzen.

Payment Services Directive 2

Payment Services Directive 2 (PSD2) ist eine EU-Richtlinie (seit 12.1.2015 in Kraft) und bildet die rechtlichte Grundlage um einen EU-Binnenmarkt für den elektronischen Zahlungsverkehr zu schaffen.

Payment Services Directive 2

Payment Services Directive 2 (PSD2) ist eine EU-Richtlinie und bildet die rechtliche Grundlage für den einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum (SEPA), um einen EU-weiten Binnenmarkt für den elektronischen Zahlungsverkehr zu schaffen. Das Ziel ist, den Zahlungsverkehr sicherer, flexibler und günstiger für den Verbraucher zu machen.

PSD2 ist mit 12.1.2016 in Kraft getreten und muss bis 13.1.2018 in nationales Recht umgesetzt werden. Besonders für Banken, die noch keine strategische oder technische Maßnahme ergriffen haben, um die erforderlichen Anpassungen für die Einhaltung von PSD2 vorzunehmen, wird die Zeit daher knapp.

Auswirkungen im Überblick

PSD2 hat sowohl Auswirkungen auf Finanzinstitute (wie z.B. Banken) als auch auf Zahlungsdienstanbieter. Beide Seiten sind künftig verpflichtet, bestimmte technische Standards zu beachten sowie Leistungen verpflichtend anzubieten. Finanzinstitute wie Banken müssen in Zukunft technische Schnittstellen für Zahlungsanbieter bereitstellen. Deren vormals alleinige Kompetenz, Kontodaten abzufragen und Kontobewegungen auszulösen, wird somit ‘in den Markt’ verschoben. Zahlungsdienstleister müssen sich als Kontoinformationsdienstleister oder Zahlungsauslösedienst registrieren. Die bereitgestellten Schnittstellen der Finanzinstitute ermöglichen es, weitere innovative Leistungen anzubieten. Dabei müssen sie jedoch ein Mindestmaß an Sicherheitsstandards umsetzen, damit garantiert ist, dass Verbraucherdaten sicher verarbeitet werden.

Offene Fragen

PSD2 hat einen eigenen Zeitplan. Abhängige technische relevante Standards (RTS) haben jedoch teilweise eigene abweichende Zeitpläne. Hier den Überblick zu behalten, erweist sich oft als schwierig.

Fragen, die sich im Zusammenhang mit PSD2 oft ergeben, sind folgende:

  • Welche Auswirkung hat PSD2 auf das jeweilige Geschäftsmodell?
  • Gibt es Abhängigkeiten von anderen Richtlinien oder Standards?
  • Welche Standards und Zeitpläne gilt es zu beachten?
  • Wie hoch sind die Implementierungskosten einzuschätzen?
  • Gibt es Möglichkeiten, aus PSD2 zu profitieren?

Virtusa ist auf dem aktuellsten Stand, was PSD2 betrifft, und verfügt über das notwendige Wissen, um Fragen rund um PSD2 kompetent zu bearbeiten und um geeignete Implementierungsstrategien zu entwickeln, mit dem Ziel, die Implementierungskosten möglichst gering zu halten.

Unsere Dienstleistungen:

  • Discovery Workshop
  • Strategieberatung “PSD2 as a Chance”: Wir sind davon überzeugt, dass neben den Rechten und Pflichten auch Strategien entwickelt werden können, um von PSD2 zu profitieren. Beispielweise könnten sich für Banken durch PSD2 neue Geschäftsfelder eröffnen, die bisher nicht wahrgenommen werden konnten.
  • Entwicklung einer Implementierungsstrategie sowie Abschätzung der damit verbundenen Implementierungskosten
  • Durchführung von Implementierungsprojekten

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gerne an psd2@Virtusa.com. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

EU Datenschutz-Grundverordnung

„EU Datenschutz-Grundverordnung (GDPR)“, unsere Lösung um Ihr Unternehmen „GDPR-Ready“ zu machen.

EU Datenschutz-Grundverordnung

Die „ General Data Protection Regulation” kurz GDPR oder auch unter der EU Datenschutz-Grundverordnung bekannt, ist die größte Datenschutzinitiative der EU in den letzten 25 Jahren. Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung ist damit DAS einheitliche Datenschutzgesetz für alle 500 Millionen BürgerInnen der Europäischen Union. Die Verordnung hat massive Auswirkungen auf die Daten, Prozesse und Systeme sämtlicher Unternehmen zur Folge, die mit europäische Kunden Geschäftsbeziehungen unterhalten.”

Max Rathmanner, Director, Virtusa Austria Gmbh

Darstellung der aktuellen Situation

Die aktuell gültigen Datenschutzrichtlinien der EU (Data Protection directive 95/46/EC) gelten seit 1995 und wurden durch nationale Erweiterungen und nationale Gesetzgebungen ergänzt. Um den globalisierten Handel innerhalb der EU sowie von außerhalb mit Personen und Organisationen innerhalb der EU in Bezug auf die Datensicherheit zu regulieren, wurde eine zukunftsweisende Datenschutzrichtlinie, die „General Data Protection Regulation“(GDPR), im Mai 2016 verabschiedet.

Wesentlicher Inhalt ist der Schutz von persönlichen Daten und die Informationspflicht des Datenhalters. Die Regelung muss innerhalb eines sehr kurzen Zeitraums, bis Mai 2018, von allen Unternehmen umgesetzt werden. Da es sich um eine Verordnung handelt (Regulation 2016/679) können länderspezifische Anpassungen und Zeitplanänderungen bereits im Vorfeld explizit ausgeschlossen werden.

Welche Unternehmen und Branchen sind betroffen?

Betroffen sind alle Unternehmen innerhalb der EU, sowie Unternehmen außerhalb der EU, sofern diese mit Kunden, mit Sitz in der EU, Geschäfte tätigen und Daten speichern.

Was muss bis Mai 2018 gemacht werden?

Ist Ihr Unternehmen von GDPR betroffen, müssen Sie eine hohe Zahl von Aufgaben erfüllen, die über bestehende Verpflichtungen des Datenschutzgesetzes hinaus gehen. So müssen Sie u.A. einen Datenschutzbeauftragten benennen, Kundendaten umfangreich vor Missbrauch schützen und Ihren Kunden Auskunft geben, welche Daten Sie über diese speichern und verarbeiten. Weiterhin hat der Kunde das Recht, dass seine Daten „vergessen“ bzw. anonymisiert werden. Dies kann komplette Kundendatensätze betreffen wie auch nur Teildaten.

Wie kann Virtusa Ihnen helfen?

Virtusa beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Datenschutzrichtlinien und hat besonders in der Versicherungswirtschaft durch den „Code of Conduct (CoC)“ bereits umfangreiche Erfahrungen mit vergleichbaren Anforderungen gemacht. Der klare Vorteil von Virtusa ist die Mischung aus erfahrenen Prozessberatern und unabhängigen Technologieexperten, die Sie in dieser Zusammensetzung (nämlich von der Analyse, Prozessberatung bis hin zur technischen Umsetzung) ganzheitlich betreuen können.

Was genau bietet Virtusa Ihnen?

Virtusa bietet seinen Kunden mehrere Optionen an, um sich mit dem Thema „GDPR“ auseinanderzusetzen. Für den Einstieg bieten wir 1-tägige Workshops zur detaillierten Vorstellung von GDPR an, gefolgt von mehrtägigen „GDPR-Assesements“ für Ihr Unternehmen.

Darüber hinaus unterstützt Virtusa Ihr Unternehmen mit einem vordefinierten Vorgehen zur Durchführung einer Vorstudie, welche als Vorbereitung für das Umsetzungsprojekt durchgeführt werden sollte.

Unsere Geschäftsprozessexperten werden mit Ihnen nach definierten Vorgehensmodellen die betroffenen Prozesse, Daten und Systeme ermitteln und Umsetzungsvorschläge erstellen. Wir bieten Ihnen durch unsere Technologieexperten erfahrene Berater im SAP-Umfeld sowie auch im NON-SAP-Umfeld an, die die Analyse begleiteten und die Umsetzung durchführen werden. Weiterhin bieten wir Ihnen erfahrene Projektleiter, Testmanager und Tester an, so dass Sie in allen Projektphasen kompetent unterstützt werden. Aus unserem Netzwerk können wir auch Datenschutzrechtsexperten hinzuziehen, die Sie bei rechtlichen Fragestellungen unterstützen können. Diese gesamte Expertise ist in dieser Form sicherlich einmalig am Markt vertreten und wir bietet Ihnen alle Leistungen aus „einer Hand“.

Über Virtusa DACH

Im Team von Virtusa DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz, Ungarn) arbeiten erfahrene Berater und seniore Projektmanager mit namhaften nationalen und internationalen Kunden in Projekten unterschiedlicher Größenordnungen zusammen. Dabei greifen unsere Berater auf tiefgreifende fachliche Expertise, spezielle Branchenkenntnisse in Banken, Telekommunikationsunternehmen oder Versicherungen sowie fundierte Umsetzungserfahrungen besonders in Prozessen rund um Vertrieb, Rechnungswesen, Planung, Reporting und Kernprozessen zurück. So können Sie als Kunde den besten Nutzen aus funktionalem Wissen, technischer Expertise und methodischer Versiertheit ziehen.

Wieso Virtusa?

Eines der am schnellsten wachsenden Unternehmen, Innovationsfokus, Pionier und Klassenprimus im Einsatz eines Global Delivery Models, außerordentliches Entwicklungspotential, …

  • Eines der am schnellsten wachsenden Unternehmen
    Virtusa hat 2011 in der Global Service 100 Liste Anerkennung gefunden.
  • Innovationsfokus
    Wir betrachten Innovation nicht nur als Modewort, im Gegenteil, Sie stellt eindeutig eines der grundlegenden Differenzierungsmerkmale zu Wettbewerbern dar und wirkt als Eckpfeiler unserer Geschäftstätigkeit.
  • Pionier und Klassenprimus im Einsatz eines Global Delivery Models
    Alle geeigneten Projekte werden mit Hilfe eines adaptierten, spezialisierten, aufgewerteten und verbesserten globalen Delivery-Models mit einem konkurrenzlosen 20/80 on-site/offshore-Verhältnis durchgeführt.
  • Außerordentliches Entwicklungspotential
    Virtusa bietet Ihnen Arbeitsplätze die es erlauben, jeden Tag aufs Neue Herausforderungen zu entdecken und zu ergreifen und dabei auf interkontinentaler Ebene zusammenzuarbeiten. a
  • Eine globale Expertengemeinschaft
    Wir sind sehr stolz auf unsere kompetente und heterogene Belegschaft, in der wir Menschen verschiedener Regionen und Kulturen zusammenbringen.
  • Vielfältige Ressourcen
    Lassen Sie sich von reichhaltigen Ressourcen in Virtusa erstklassigem Intranet, den Blogs und Wissensmanagementsystemen begleiten und über Aktivitäten und Erfolge des Unternehmens sowie Ihrer weltweiten Kollegen informieren.
Virtusa-Lösungen liefern unseren Kunden Ergebnisse:
Den SAP Quality Award 2014 zu bekommen, hat sowohl unseren gewählten Ansatz als auch die hohe Qualität des Programms bestätigt. Durch die SAP-Standard-nahe Implementierung des Moduls konnten wir die komplexen In- und Exkasso-Prozesse eines Versicherers, der sowohl Sach- als auch Lebensversicherungen im Angebot hält, effizient und effektiv in die bestehenden Geschäftsprozesse des Barmenia-Geschäfts integrieren..
Sie möchten mit uns in Kontakt treten oder haben bereits Fragen zu speziellen Themen?

Schreiben Sie uns

    Yes, I want Virtusa to keep me up-to-date with recent industry developments including insights, upcoming events, and innovative solution capabilities according to the privacy policy
  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.

Kontakt

    Wollen Sie unseren Newsletter für weitere Informationen abonnieren? Lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen
  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.